Kontakt | Datenschutzerklärung | AGB | Rechtlicher Hinweis | Impressum

Schweizer
SCHWEIZER HYPNOSE
INSTITUT 1 SEMINARE
HYPNOSELBSTHILFE JETZT
SEELENREISEN PROGRESSION
REGRESSION REINKARNATION
 
StartKontaktKostenKontras
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

SCHWEIZER HYPNOSE - Christiana Schweizer

§1 Allgemeines
Diese AGBs gelten für alle Dienstleistungen, Produkte und alle weiteren Angebote und Leistungen, die von SCHWEIZER HYPNOSE und / oder dem SPITITUELLE HYPNOSE INSTITUT / SCHWEIZER HYPNOSE INSTITUT (nachfolgend als SHI bezeichnet) direkt angeboten werden. Sie erstrecken sich auch auf alle Dienstleistungen, Angebote  und Produkte, die unter dem Namen SCHWEIZER HYPNOSE und / oder dem SHI als Projekt unter der direkten Leitung von Christiana Schweizer angeboten werden, inklusive aller Schulungen, Workshops, Entwicklungsprozesse, Prüfungen, Einzel- und Gruppenberatungen, Forschungsgruppen sonstigen Veranstaltungen, Internetangebote, Webinare sowie alle Medienprodukte in Schrift-, Ton- und Bildform. Christiana Schweizer wird in diesen AGBs einheitlich und zusammengefasst als SCHWEIZER HYPNOSE oder als SHI bezeichnet. Bei Fremdveranstaltern gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Vertragspartners. Für Fremdveranstaltungen oder Angebote Dritter wird jegliche Haftung ausgeschlossen, auch wenn Sie über SCHWEIZER HYPNOSE und / oder das SHI vermittelt und angeboten werden! Diese Bedingungen gelten mit Auftragserteilung als anerkannt.

Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, SCHWEIZER HYPNOSE / SHI stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu. Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung. Die AGBs gelten auch gegenüber Kunden, die Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind, auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen mit SCHWEIZER HYPNOSE / SHI, auch wenn auf sie nicht ausdrücklich Bezug genommen wird.

Unsere Institute sind Privatinstitute. Wir forschen unabhängig, betreiben keine wissenschaftliche Tätigkeit und gehören auch keiner Hochschule oder Fakultät an.

§2 Impressum / Kontakt
SCHWEIZER HYPNOSE / SHI
Christiana Schweizer
Postfach 13 01 30
D-75136 Pforzheim

Telefon: +49 (0) 72 31-48 75 846
E-Mail: info@schweizer-hypnose.com
Website: www.schweizer-hypnose.com

§3 Urheberrecht
Alle von SCHWEIZER HYPNOSE / SHI zur Verfügung gestellten Materialien und Unterlagen in Schrift-, Ton- und Bildform, dies schließt insbesondere die Aufzeichnung von Sitzungen ein, sowie die Inhalte dieser Website und auch Inhalte, die von Christiana Schweizer oder unter SCHWEIZER HYPNOSE / SHI auf Instagram und Facebook bereit gestellt werden, unterliegen, soweit nicht anders gekennzeichnet, dem gesetzlichen Urheberrecht von SCHWEIZER HYPNOSE / SHI oder anderer Rechteinhaber. Jegliche Art der Weitergabe, Weiterverwendung oder Vervielfältigung ist nicht gestattet und bedarf der schriftlichen Einverständniserklärung durch SCHWEIZER HYPNOSE / SHI. Im Falle einer Zuwiderhandlung können Schadensersatzansprüche und weitere Forderungen aus anderen Rechtsgründen geltend gemacht werden.

§4 Haftung
SCHWEIZER HYPNOSE / SHI bietet als Projektangebot Spirituelle Hypnose, HYPNOSELBSTHILFE (das ist eine Hilfe zur Selbsthilfe), Prozesse der Ent-Wicklung, Coaching für die Unternehmensführung, psychologische Lebensberatung, Mental-Coaching, Kinder und Jugendcoaching/-training, EMDR-Coaching und nichtmedizinische Hypnose an. Jeder Psychologische Berater oder Coach, der für SCHWEIZER HYPNOSE / SHI tätig ist/wird/war, arbeitet in eigener Haftung und ist für den Inhalt seines Angebotes eigenverantwortlich. Umsetzungen und Durchführungen von in den Sitzungen erlangter Lehrinhalte,  ebenso aus der Beratung erwachsene Initiativen des Klienten oder Seminarteilnehmers obliegen in jeglicher Art und Weise der Eigenverantwortlichkeit des Seminarteilnehmers / des Klienten. Die Seminarteilnehmer / Klienten dürfen nach einer Hypnose nicht sofort im Anschluss am Straßenverkehr (z.B. Autofahren) teilnehmen. Desweiteren dürfen Aufzeichnungen von Hypnose-Sitzungen nicht während einer Teilnahme am Straßenverkehr (Autofahren, Fahrradfahren, etc.), nicht während des Bedienens von Maschinen und auch nicht bei Tätigkeiten die Konzentration erfordern, gehört werden. Aufzeichnungen von hypnotischen Sitzungen sollten immer an einem ruhigen Ort der Entspannung gehört werden, da hierbei die Möglichkeit besteht, erneut in einen Trancezustand zu gleiten. SCHWEIZER HYPNOSE / SHI übernimmt keinerlei Gewährleistung für Schäden jeglicher Art, die durch das Verhalten von Klienten nach einer Hypnose Sitzung verursacht werden. Der Klient bestätigt, dass er ausreichend über das Verhalten nach einer Hypnose Sitzung aufgeklärt wurde und übernimmt daher selbst die Haftung.

§5 Maßnahmenerklärung
Die von SCHWEIZER HYPNOSE / SHI angebotenen Hypnosesitzungen, Coachings, Beratungen oder weiteren Dienstleistungen stellen keine ärztlichen oder therapeutischen Maßnahmen dar. Es werden keine Diagnosen erstellt und es wird auch keine Heilung oder Linderung versprochen. Alle Beratungen, Dienstleistungen, Coachings oder Hypnosen verstehen sich als Hilfe zur Lebensberatung und Selbsthilfe, zur Krisenintervention oder zur Wissenserweiterung und Persönlichkeits-Erfahrung. Es wird keine Garantie für die Leistung gegeben, der Erfolg hängt ganz entscheidend von der Mitarbeitsbereitschaft des Klienten ab.

§6 Gesundheitserklärung
Eine Beratung, ein Coaching und/oder eine Hypnose bei  SCHWEIZER HYPNOSE / SHI ist grundsätzlich nur bei geistiger Gesundheit und unter Ausschluss der Kontraindikationen möglich. Mit Inanspruchnahme einer Beratung, einer Hypnose, eines Coachings oder weiteren Angeboten erklärt der Klient / Seminarteilnehmer ausdrücklich und eigenverantwortlich, geistig gesund zu sein und alle Kontraindikationen ausschließen zu können.

§7 Kontraindikationen
Ausschlusskriterien für eine Hypnose sind: geistig behinderte Menschen; schwere Herz- und Kreislauferkrankungen; Menschen, die gerade vor Kurzem einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall hatten; Psychosen (Schizophrenie, bipolare Störungen, endogene Depressionen, Borderline-Störungen oder anderen schweren psychischen Erkrankungen; insbesondere, wenn Wahn oder dissoziative Symptome vorliegen); Menschen die Psychopharmaka einnehmen (individuell zu besprechen); Persönlichkeitsstörungen; Thrombose-Patienten; Epilepsie; Schwangere

§8 Außerhaus Termine - nicht barrierefrei
Wir bieten Ihnen in Ausnahmefällen auch Außerhaus Termine an. Ein grundsätzlicher oder rechtlicher Anspruch auf Außerhaustermine besteht nicht. Reisekosten, Reisezeit und evtl. Übernachtungskosten gehen zu Lasten des Vertragspartners. Für Außerhaus Termine gelten Sonderkonditionen. Wir unterbreiten Ihnen auf Anfrage ein individuelles Angebot.

§9 Buchung von Coaching-, Beratungs- und Hypnoseterminen
Um unseren Klienten eine besonders hohe Erfolgsquote zu ermöglichen, arbeitet  SCHWEIZER HYPNOSE / SHI ausschließlich nach festen Terminen. Telefonische Terminvereinbarungen gelten grundsätzlich für beide Teile als verbindlich. Zur Durchführung eines reibungslosen Terminablaufs müssen Termine per E-Mail oder SMS bestätigt und ab einer 2 Stunden Sitzung im Voraus bezahlt werden. Sollte eine Rückbestätigung durch den Klienten innerhalb von 24 Stunden nicht vorliegen und binnen 5 Werktage keine Zahlung eingegangen sein, behält sich SCHWEIZER HYPNOSE / SHI das Recht vor, eine vereinbarte Vorbuchung anderweitig zu vergeben. 

§10 Coaching- oder Betreuungsverträge
Coaching- oder Betreuungsverträge können für mehrere Personen in einem Vertrag kombiniert werden. Die zu coachenden / betreuenden Personen sind mit vollständigen Namen im Vertrag anzugeben. Der Vertrag wird, sofern nicht schriftlich anders vereinbart, nach Anzahl der Stunden, nicht nach Anzahl der Sitzungen gebucht. Wenn sie 6 Stunden als Erwachsener buchen, ergeben sich daraus ca. 2-3 Sitzungen, je nach Aufwand. Ein normales Kinder- & Jugendcoaching dauert 6 Stunden, sind größere Probleme im schulischen oder häuslichen Umfeld vorhanden, muss mit einem Mehrbedarf berechnet werden. Die Anzahl der Stunden für ein Erwachsenen Coaching sind individuell, betragen aber im Durchschnitt mind. 3 Sitzungen. Zwischen den Coaching-Terminen eines Coachees sollte mindestens 1 Woche, maximal 2 Wochen Verarbeitungszeit liegen. Je nachdem mit welcher Technik in der Sitzung gearbeitet wird, können auch mehrere Coachees teilnehmen, dies wird individuell besprochen. Wird mit mehr als einem Coachee in einer Sitzung gearbeitet, gilt der dann geltende Stundensatz zuzügl. 50% für jeden weiteren Coachee. Ob und in welchem Umfang eine Gruppensitzung durchgeführt wird, entscheidet der Coach. Das Coaching wird immer ohne Eltern, Partner/in, Betreuer/in Freund/in durchgeführt. Ist der Coachee besonders ängstlich oder liegen andere Gründe vor, die es nötig machen, das eine Begleitung (Eltern, Partner/in, Betreuer/in, Freund/in) während der Sitzungen anwesend ist, wird darüber individuell durch den Coach unter Rücksichtnahme des Coachees entschieden. Ein Anspruch besteht nicht.

§11 Telefonstunden im Coaching
Diese dienen nicht der Auswertung oder Ersterfassung, sie sind für den Notfall gedacht, wenn im Laufe des Coachings, zwischen den einzelnen Sitzungen ein Problem auftaucht und eine Betreuung am Telefon notwendig ist oder der Klient nicht reisefähig ist. Wenn im Umgang mit dem Erfolgstagebuch, sofern es zum Einsatz kommt, noch nachfragen sind, die nicht bis zur Folgesitzung warten können, oder gesetzte Hilfsanker vergessen wurden. Die Anrufe werden nach dem normalen dann geltenden Stundensatz berechnet. Die Anrufe können NICHT rund um die Uhr genutzt werden und die Verfügbarkeit richtet sich nach dem Coach. Eine Minderung des Preises wegen fehlender Verfügbarkeit ist hiermit ausgeschlossen.

§12 Vergütung
Das Honorar (Mindestplanzeit) für Beratung und / oder eine Coaching- oder Hypnosesitzung wird grundsätzlich ab einer 2 Stunden Sitzung im Voraus per Überweisung oder in Bar fällig. Im Anschluss des jeweiligen Termins ist die tatsächlich angefallene Zeit vollständig in Bar zu entrichten. Teilzahlungen oder Abschlagszahlungen sind nur im Ausnahmefall per schriftlicher Vereinbarung und nur für Bestandskunden möglich. Für unsere Öffnungszeiten (=Regelarbeitszeiten), gelten die aktuellen jeweiligen Stundensätze, die auf unserer Website www.schweizer-hypnose.com unter „Kosten“ aufgelistet sind. Die Abrechnung erfolgt im Viertel-Stunden-Takt. Für Termine, die außerhalb unserer Öffnungszeiten (=Regelarbeitszeiten) liegen, erheben wir einen individuellen Aufschlag. Sofern nicht gesondert angeboten, gilt folgender Aufschlag:
- ab 6 Uhr bis 21 Uhr außerhalb der Öffnungszeiten/Arbeitszeiten: +50%
- von 21 Uhr bis 6 Uhr: +100%
- zusätzlich an Samstagen: +50%
- zusätzlich an Sonn- und Feiertagen: + 100%
Eine Ermäßigung kann für Leistungsempfänger gewährt werden.  Ein rechtlicher Anspruch auf einen ermäßigten Satz besteht nicht. Es kann keine Ermäßigung bei Geschenkgutscheinen gewährt werden. 

§13 Geschenkgutscheine
Geschenkgutscheine können grundsätzlich nicht in Bar ausbezahlt werden, sie können auch nicht bei Rabattaktionen oder vergünstigten Angeboten bei Aktionstagen eingelöst werden. Geschenkgutscheine können grundsätzlich nur gegen das nicht rabattierte Sitzungsangebot von SCHWEIZER HYPNOSE / SHI und zu dem zum Zeitpunkt der Einlösung aktuell geltenden Honorarsatz eingelöst werden. Es obliegt nicht der Kontrolle und Haftung von SCHWEIZER HYPNOSE / SHI, ob der/die Beschenkte auch hypnotisiert werden darf und die Kontraindikationen ausschließen kann. Ebenso wenig obliegt es der Haftung und Kontrolle, ob ein/e Minderjährige/r beschenkt wird und hier das Einverständnis der Sorgeberechtigten vorliegt. Für alle Arten von Gutscheinen gelten die kompletten AGBs.

Personalisierte Geschenkgutscheine sind grundsätzlich nicht übertragbar. Geschenkgutscheine, die von SCHWEIZER HYPNOSE / SHI direkt als Geschenk zu Werbezwecken (ohne Bezahlung z.B. als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk) ausgegeben wurden, sind zeitnah, spätestens innerhalb von 6 Monaten ab Ausstellungsdatum einzulösen. Nach 6 Monaten ist ein Werbegutschein nicht mehr gültig. Auch für die Werbegutscheine gilt der §21 Ablehnung einer Sitzung. Bei der Ablehnung einer Sitzung, die aus einem Werbegutschein / Geschenk von SCHWEIZER HYPNOSE / SHI hervor geht, besteht kein Anspruch auf jedwede Form eines Schadensersatzes, insbesondere nicht auf einen Ausgleich / Auszahlung des Wertes des Geschenkgutscheines.

§14 Aktionen / Rabattierungen / Verlosungen
Bei Aktionen, Rabattierungen, Verlosungen jeglicher Art die von SCHWEIZER HYPNOSE oder SHI angeboten werden, dies schließt alle Angebote auf unseren Internetseiten, Instagram und Facebook mit ein, gelten die jeweils aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unserer Internetseite: www.schweizer-hypnose.com. Alle teilnehmenden Personen von Verlosungen, oder Personen, die Aktionen und/oder Rabattierungen in Anspruch nehmen oder in Anspruch nehmen wollen, erklären sich durch die Teilnahme an einer Verlosung und/oder Inanspruchnahme von Rabattierungen und / oder Aktionen, mit den hier aufgelisteten Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. SCHWEIZER HYPNOSE / SHI behält sich das Recht vor, Klienten ohne Angabe von Gründen, für ein/e Sitzung/Seminar abzulehnen. Eine bereits erfolgte Anreise durch den vermeintlichen Klienten / Teilnehmer, geschieht alleinig auf dessen Risiko. Die Ablehnung einer Sitzung / Seminarteilnahme durch SCHWEIZER HYPNOSE / SHI, berechtigt nicht zu irgendwelchen Schadensersatzansprüchen wegen erfolgter Anreise, wie z.B. Zeitausfall und / oder Reisekosten. Jedwede Schadensersatzansprüche, die aus der Ablehnung einer Sitzung / Seminarteilnahme durch SCHWEIZER HYPNOSE / SHI erfolgt, sind ausgeschlossen. Bei der Verlosung einer Sitzung / Seminarteilnahme erfolgt die Anreise grundsätzlich auf eigene Gefahr und auf eigene Kosten. Verlost wird grundsätzlich nur die in der Verlosung genannte jeweilige Sitzung / Schulung. Ein rechtlicher Anspruch auf die Teilnahme an Verlosungen, Aktionen, Rabattierungen besteht grundsätzlich nicht. SCHWEIZER HYPNOSE / SHI kann ohne Angabe von Gründen Personen von der Teilnahme ausschließen. Ein rechtlicher Anspruch auf die Offenlegung einer Verlosung besteht grundsätzlich nicht. Gewinner von Verlosungen werden umgehend per E-Mail/SMS/Telefon benachrichtigt. Die Annahme des Gewinnes einer Sitzung / Seminarteilnahme ist vom Gewinner dann umgehend laut Ausschreibung, wenn nicht anders angegeben spätestens binnen 5 Werktagen per E-Mail zu bestätigen. Erfolgt diese Bestätigung nicht, gilt der Gewinn als nicht angenommen und der Gewinn (Sitzung / Seminarplatz) wird anderweitig vergeben.

§15 Ratenzahlung
Ratenzahlungen sind nur bei Coaching- / Betreuungs- oder Verträgen mit mehreren Sitzungen möglich. Im Falle einer Ratenzahlung wird eine Anzahlung in Höhe der ersten Sitzung per sofort in Bar oder Überweisung fällig. Jede Weitere Sitzung ist ebenso im Anschluss daran und im Voraus der nächsten Sitzung zu begleichen. Ist der Klient / Vertragspartner in Verzug, kann SCHWEIZER HYPNOSE / SHI den Vertrag fristlos kündigen. Im Falle einer fristlosen Kündigung durch SCHWEIZER HYPNOSE / SHI, wegen Zahlungsverzug ist die gesamte Forderung inkl. Verzugszinsen zuzügl. Nebenkosten sofort fällig. Die Mahnkosten betragen je Mahnung 10,- €.

§16 Nichtwahrnehmung von Beratungs-, Coaching- oder Hypnose- terminen
Die Begegnung zwischen Klient und Berater stellt eine fundierte, respektvolle und vertrauensvolle Zusammenarbeit (Rapport) dar. Deshalb ist zur erfolgreichen Beratung oder Durchführung einer Hypnose, eines Coachings oder einer anderen Leistung eine gewissenhafte und zuverlässige Wahrnehmung vereinbarter Termine unverzichtbar. Der Klient verpflichtet sich, eine Terminabsage rechtzeitig, spätestens zwei Werktage (Mo-Fr), bei Sitzungen ab 3 Stunden spätestens fünf Werktage (Mo-Fr), bei Sitzungen ab 4 Stunden spätestens zehn Werktage (Mo-Fr), vor dem vereinbarten Termin, mitzuteilen. Ein Fernbleiben von einem vereinbarten Sitzungstermin ohne rechtzeitige Absage, die nach Maßgabe der zuvor spätesten Absagezeiträume vor dem vereinbarten Termin versäumt werden, berechtigt SCHWEIZER HYPNOSE / SHI, 100% des jeweiligen Honorarsatzes für die jeweilige Sitzung anberaumte Mindestplanzeit in Rechnung zu stellen.

§17 Verunmöglichung / Ausfall eines Beratungs-, Coaching- oder Hypnosetermines
SCHWEIZER HYPNOSE / SHI behält sich das Recht vor,  vereinbarte Termine infolge höherer Gewalt, Krankheit des Beraters / Hypnotiseurs oder unvorhergesehener Ereignisse, abzusagen. In derartigen Fällen kann ein neuer Termin vereinbart werden. Ein Schadensersatzanspruch durch den Klienten besteht grundsätzlich nicht.

§18 Unzureichende Terminwahrnehmung 
Als zertifizierte Hypnose- und Coachingpraxis ist es SCHWEIZER HYPNOSE / SHI eine Verpflichtung, hohe Erfolgsquoten zu erreichen. SCHWEIZER HYPNOSE / SHI behält sich deshalb vor, im Einzelfall Klienten an Kollegen zu verweisen, die sich auf deren Anliegen spezialisiert haben. Ferner eine bereits begonnene Anwendung abzubrechen, wenn der Klient erkennen lässt, dass er wiederholt und unzureichend terminliche Vereinbarung nicht wahrnimmt, die Sitzung nicht ernst nimmt oder die Mitarbeit verweigert. In derartigen Fällen kann SCHWEIZER HYPNOSE / SHI das Vertragsverhältnis einseitig, und ohne Nachweis der Gründe, beenden. Begonnene Sitzungen müssen auch in diesen Fall vollständig bezahlt werden. Ein Schadensersatzanspruch durch den Klienten besteht in diesen Fällen grundsätzlich nicht.

§19 Rücktrittserklärung
Die Vertragspartner können beidseitig bis spätestens zwei Werktage (Mo-Fr), bei Sitzungen ab 3 Stunden spätestens fünf Werktage (Mo-Fr), bei Sitzungen ab 4 Stunden spätestens zehn Werktage (Mo-Fr), vor der ersten Sitzung vom Vertrag in Schriftform postalisch oder per E-Mail ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Ein Rücktrittsrecht für Gutscheine jeglicher Art die in der Praxis gekauft wurden und / oder per Beratungsgespräch besprochen und im Anschluss per E-Mail abgewickelt wurden, wird hiermit ausdrücklich ausgeschlossen.

§20 Ablehnung einer Sitzung
SCHWEIZER HYPNOSE / SHI behält sich das Recht vor, Klienten ohne Angabe von Gründen, für eine Sitzung / Seminarteilnahme abzulehnen. Eine bereits erfolgte Anreise durch den vermeintlichen Klienten / Seminarteilnehmer, geschieht alleinig auf dessen Risiko. Die Ablehnung einer Sitzung durch SCHWEIZER HYPNOSE / SHI, berechtigt nicht zu irgendwelchen Schadensansprüchen wegen erfolgter Anreise, wie z.B. Zeitausfall und/oder Reisekosten. Jedwede Schadensansprüche, die aus der Ablehnung einer Sitzung / Seminarteilnahme durch SCHWEIZER HYPNOSE / SHI erfolgt, sind ausgeschlossen.

§21 Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht
Die Widerrufsbelehrung gilt nur für Verträge die nach dem Fernabsatzgesetz abgeschlossen wurden, für Verträge und Gutscheine die persönlich in der Praxis abgeschlossen / gekauft werden, gilt kein Widerrufsrecht. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen Verträge die per E-Mail oder Telefon abgeschlossen wurden zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsabschluss. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns 

per Telefon unter 07231-48 75 846,
per E-Mail info@schweizer-hypnose.com
oder postalisch unter:
SCHWEIZER HYPNOSE / SHI
Christiana Schweizer
Postfach 13 01 30
D-75136 Pforzheim

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, E-Mail oder per SMS) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der  Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie ihren per Fernabsatzgesetz geschlossenen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, ausschließlich der Lieferkosten, sofern zum Bsp. ein Gutschein bereits postalisch versandt wurde, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Das Widerrufsrecht erlischt bei einer Dienstleistung auch dann, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt ist, bevor der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausgeübt hat. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn sie einen Gutschein vor Ablauf des Widerrufsrechts verschenken und dieser vor Ablauf ihres Widerrufsrechts eingelöst und vollständig erfüllt wurde. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn Sie einen Termin innerhalb der Widerrufsfrist vereinbaren und dieser Termin innerhalb der spätesten Absagefrist liegt, siehe § 20 Rücktrittserklärung.

§22 Kündigung
Coaching / Betreuungsverträge / Entwicklungsprozesse können jederzeit schriftlich per Einschreiben beidseitig ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Überschneiden sich die Kündigung und ein bereits bezahlter und vereinbarter Sitzungstermin, wird dieser als Arbeitsausfall in vollem Umfang in Rechnung gestellt. Rabattierungen entfallen bei geringerer Nutzung. Es fällt dann der normal gültige Stundensatz an und der Restbetrag wird in Rechnung gestellt. 

§23 Sonderkündigungsrecht
Wiederholtes unentschuldigtes Fernbleiben von terminlich vereinbarten Sitzungen bei Coaching- / Betreuungs- oder Verträgen mit mehreren Sitzungen, berechtigt SCHWEIZER HYNOSE / SHI zur fristlosen Kündigung. Sind weitere Termine bereits anberaumt, die innerhalb der spätesten Absagefristen liegen, so berechtigt das SCHWEIZER HYPNOSE / SHI zur Abrechnung von 100% des jeweiligen Honorarsatzes für die jeweilige Sitzung anberaumte Mindestplanzeit in Rechnung zu stellen. Die späteste Absagefrist liegt bei spätestens zwei Werktage (Mo-Fr), bei Sitzungen ab 3 Stunden spätestens fünf Werktage (Mo-Fr), bei Sitzungen ab 4 Stunden spätestens zehn Werktage (Mo-Fr), vor dem vereinbarten Termin. 

§24 Sorgerecht
Wurde ein Vertrag für Kinder / Jugendliche unter 18 Jahre abgeschlossen, unterliegt es dem Vertragspartner sofern er nicht allein Sorgeberechtigt ist, sich die Einwilligung zur Nutzung des Dienstleistungsangebotes von dem oder den Sorgeberechtigten einzuholen. Wird ein Dienstleistungs-Vertrag ohne Einwilligung der Sorgeberechtigten abgeschlossen und durchgeführt, haftet der Vertragspartner im vollen Umfang. Ein Sonderkündigungsrecht besteht nicht. Die Kontrolle der Sorgeberechtigung unterliegt nicht SCHWEIZER HYPNOSE / SHI. 

§25 Krankenkassen / Krankenversicherungen
SCHWEIZER HYPNOSE / SHI arbeitet mit keinem Träger und mit keiner Krankenkasse, auch keiner privaten Krankenversicherung  zusammen. Eine Abrechnung / Kostenübernahme durch eine Krankenversicherung erfolgt nicht.

§26 Datenschutzerklärung
Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Angebot und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten auch hinsichtlich des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten sicher fühlen, denn wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst.

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist:
Christiana Schweizer
Postfach 13 01 30
75136 Pforzheim

info@schweizer-hypnose.com

Widerspruch gegen Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Erfassung allgemeiner Informationen
Wenn Sie auf unsere Webseite zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet Service Providers und Ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Anonyme Informationen dieser Art werden von uns statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

Kontaktformular
Treten Sie per E-Mail oder Kontaktformular mit uns in Kontakt, werden die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage, der Buchung einer Sitzung oder eines Seminares sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

Newsletterdaten
Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter. Die Verarbeitung der in das Newsletteranmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Austragen"-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

Cookies
Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind: Browsertyp und Browserversion verwendetes Betriebssystem
Referrer URL
Hostname des zugreifenden Rechners
Uhrzeit der Serveranfrage
IP-Adresse
Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Google Analytics Remarketing
Unsere Websites nutzen die Funktionen von Google Analytics Remarketing in Verbindung mit den geräteübergreifenden Funktionen von Google AdWords und Google DoubleClick. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
Diese Funktion ermöglicht es die mit Google Analytics Remarketing erstellten Werbe-Zielgruppen mit den geräteübergreifenden Funktionen von Google AdWords und Google DoubleClick zu verknüpfen. Auf diese Weise können interessenbezogene, personalisierte Werbebotschaften, die in Abhängigkeit Ihres früheren Nutzungs- und Surfverhaltens auf einem Endgerät (z.B. Handy) an Sie angepasst wurden auch auf einem anderen Ihrer Endgeräte (z.B. Tablet oder PC) angezeigt werden.
Haben Sie eine entsprechende Einwilligung erteilt, verknüpft Google zu diesem Zweck Ihren Web- und App-Browserverlauf mit Ihrem Google-Konto. Auf diese Weise können auf jedem Endgerät auf dem Sie sich mit Ihrem Google-Konto anmelden, dieselben personalisierten Werbebotschaften geschaltet werden.
Zur Unterstützung dieser Funktion erfasst Google Analytics google-authentifizierte IDs der Nutzer, die vorübergehend mit unseren Google-Analytics-Daten verknüpft werden, um Zielgruppen für die geräteübergreifende Anzeigenwerbung zu definieren und zu erstellen.
Sie können dem geräteübergreifenden Remarketing/Targeting dauerhaft widersprechen, indem Sie personalisierte Werbung in Ihrem Google-Konto deaktivieren; folgen Sie hierzu diesem Link: https://www.google.com/settings/ads/onweb/.
Die Zusammenfassung der erfassten Daten in Ihrem Google-Konto erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung, die Sie bei Google abgeben oder widerrufen können (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Bei Datenerfassungsvorgängen, die nicht in Ihrem Google-Konto zusammengeführt werden (z.B. weil Sie kein Google-Konto haben oder der Zusammenführung widersprochen haben) beruht die Erfassung der Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich daraus, dass der Websitebetreiber ein Interesse an der anonymisierten Analyse der Websitebesucher zu Werbezwecken hat.
Weitergehende Informationen und die Datenschutzbestimmungen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter: https://www.google.com/policies/technologies/ads/.

Google AdWords und Google Conversion-Tracking
Diese Website verwendet Google AdWords. AdWords ist ein Online-Werbeprogramm der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States (“Google”).
Im Rahmen von Google AdWords nutzen wir das so genannte Conversion-Tracking. Wenn Sie auf eine von Google geschaltete Anzeige klicken wird ein Cookie für das Conversion-Tracking gesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die der Internet-Browser auf dem Computer des Nutzers ablegt. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung der Nutzer. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten dieser Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und wir erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.
Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Die Cookies können nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen. Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie dieser Nutzung widersprechen, indem Sie das Cookie des Google Conversion-Trackings über ihren Internet-Browser unter Nutzereinstellungen leicht deaktivieren. Sie werden sodann nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen.
Die Speicherung von “Conversion-Cookies” erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.
Mehr Informationen zu Google AdWords und Google Conversion-Tracking finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google: https://www.google.de/policies/privacy/.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Google Maps
Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: 
https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Facebook-Seite (Fanpage)
Facebook Insights sammelt auf der Facebook Seite Daten zu Userverhalten, zu Seitenaufrufen, zu "Gefällt-mir"-Angaben, zur Reichweite (als Analyse der Performance), zu Beitragsinteraktionen oder Engagement Rate (Beispiel: wie oft wird ein Call-to-Action-Button genutzt; wie oft wird die Verlinkung zur eigenen Website genutzt, etc.), Abonnentenzahl.

Allgemeine Kontaktdaten
Indem Sie uns Ihre Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse, Ihre Adresse und Telefonnummer etc. angeben, erlauben Sie uns grundsätzlich, bis auf Widerruf, Sie auf diesem Wege, beispielsweise für eine Terminabsprache, zu kontaktieren. Die Kontaktaufnahme kann per Brief, per Telefonat, per SMS oder per E-Mail erfolgen. Wenn Sie uns per WhattsApp kontaktieren und damit bekunden, dass Sie auf diesem Wege einen Austausch wünschen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf diesem Kommunikationsweg Ihr Datenschutz nicht gewahrt ist.

Verarbeitung von Kunden- und Vertragsdaten
Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen.

Aufzeichnung von Sitzungen
Sofern sich der Klient / Seminarteilnehmer ausdrücklich schriftlich mit der nicht personenbezogenen, also anonymen Aufzeichnung und Speicherung von Sitzungen einverstanden erklärt, ist ihm auch bewusst, dass eine spätere Zuordnung und Löschung nicht mehr möglich ist. Die Aufzeichnungen von Sitzungen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse dienen rein der Forschungsarbeit der Institute. Die Aufzeichnungen von SCHWEIZER HYPNOSE / SHI werden ausschließlich nicht personenbezogen gespeichert. Eine Zuordnung zu einem Klienten oder Seminarteilnehmer und spätere Löschung ist daher unmöglich. Diese Aufzeichnungen unterliegen daher auch keinen Datenspeicherungsfristen und es besteht kein Anspruch auf die Aufzeichnung einer Sitzung seitens der Seminarteilnehmer / Klienten.

Anonyme Fallbeispiele
Für die anonyme Veröffentlichung von Fallbeispielen von Hypnose-Sitzungen in Schriftform mit geänderten Namen / Orten, die aus einer Mitschrift von Klienten / Seminarteilnehmern hervorgehen können, bedarf es einer gesonderten schriftlichen Genehmigung des Klienten / Seminarteilnehmers.

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch
Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder, abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte wenden Sie sich dazu an unseren Datenschutzbeauftragten. Die Kontaktdaten finden Sie ganz unten.
Damit eine Sperre von Daten jederzeit berücksichtigt werden kann, müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden. Sie können auch die Löschung der Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Archivierungsverpflichtung besteht (gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt). Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch.
Sie können Änderungen oder den Widerruf einer Einwilligung durch entsprechende Mitteilung an uns mit Wirkung für die Zukunft vornehmen.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen
Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten
Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an unseren Datenschutzbeauftragten:
Christiana Schweizer

info@schweizer-hypnose.com

§27 Seminarangebote
a. Allgemeines und Geltungsbereich
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln gegenwärtige und künftige Geschäfts- und Vertragsbeziehungen zwischen SHI, SCHWEIZER HYPNOSE, Christiana Schweizer, Postfach 13 01 30, 75136 Pforzheim, im Folgenden SHI genannt, und dem Teilnehmer an Seminaren, im Folgenden Kunde genannt. Sie erstrecken sich auch auf alle Dienstleistungen, Ausbildungen, Angebote und Produkte, die unter "SPIRITUELLE HYPNOSE INSTITUT" oder "SCHWEIZER HYPNOSE INSTITUT", nachfolgend als SHI genannt, angeboten werden, inklusive aller Schulungen, Workshops, Einzel- und Gruppenberatungen, sonstigen Veranstaltungen, sowie aller Medienprodukte in Schrift-, Ton- und Bildform. Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, SHI stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu. Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung des SHI. Die AGBs gelten auch gegenüber solchen Kunden, die Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind, auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen mit dem SHI, auch wenn auf sie nicht ausdrücklich Bezug genommen wird. Mit der Seminaranmeldung erkennt der Kunde die AGBs des SHI verbindlich an. Die Kommunikation der Parteien soll soweit möglich und gesetzlich zulässig per E-Mail erfolgen. SHI rät dem Kunden an die Email-Kontaktadresse der SHI als sicheren Absender zu hinterlegen und regelmäßigen den eigenen Spam-Ordner zu prüfen, damit keine E-Mail der Parteien verloren geht.

b. Grundsätzliche Voraussetzung der Teilnahme. Die Teilnahme an den Seminaren geschieht auf eigene Gefahr und Verantwortung.
Die Seminare stellen keine medizinische Heilbehandlung oder Psychotherapie dar und ersetzen solche auch nicht, sofern sie nötig sein sollten. Voraussetzung für die Teilnahme ist die körperliche und geistige Gesundheit des Kunden laut §8. Mit der Anmeldung zu dem Seminar erklärt der Kunde gesund zu sein und keine anderslautende Diagnose wissentlich zu verschweigen. Dazu ist zu Beginn des Seminares ein gesondertes Formular zu unterzeichnen. Sollte der Kunde hier bewusst unwahre Angaben machen, behält sich SHI vor den daraus entstehenden Schaden vollumfänglich geltend zu machen. Gesundheitliche Einschränkungen in körperlicher und geistiger Hinsicht, sowie die Einnahme von Hypnose beeinträchtigenden Medikamenten sind in dem Formular wahrheitsgemäß anzugeben. Die Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben und unterliegen der Geheimhaltung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Seminare nicht für Schwangere, an Epilepsie erkrankte Personen oder Menschen mit Suizidgedanken geeignet sind. SHI behält sich vor, die Teilnahmeberechtigung am Seminar im Falle der nicht vorliegenden gesundheitlichen Eignung oder bei wahrheitswidrigen Angaben einseitig auch nach Beginn des Seminars zu entziehen. Eine Erstattung der Seminarkosten erfolgt in dem Falle nicht. Gleichwohl bleibt in diesem Fall dem Kunden vorbehalten nachzuweisen, dass SHI keine oder geringere Aufwendungen hatte.

c. Leistungen, Abänderung des Leistungsangebots
SHI wird bei der inhaltlichen Gestaltung der Seminare nach eigenem Ermessen dafür sorgen, dass nach aktuellen fachlichen und didaktischen Erkenntnissen vorgegangen wird. Entsprechendes gilt für die Auswahl der Referenten. Der Umfang der individuellen Leistungen ergibt sich aus dem Angebot und sonstigen Leistungsbeschreibungen (Website, Flyer, Prospekte etc.). Die in unseren Skripten enthaltenen Informationen / Empfehlungen, im Hinblick auf sämtliche Erfassungsbögen, Verträge, den Aufklärungsbogen, Aufzeichnungen von Sitzungen, den Anhang der Skripte oder auch andere auf unserer Website bereit gestellte Informationen wie z. B. Datenschutzrichtlinie und unsere AGBs, stellen keinerlei Beratung dar. Wir raten Ihnen daher dringend sich hierzu von einem Fachanwalt juristisch beraten zu lassen. Änderungen oder Abweichungen inhaltlicher und organisatorischer Art können im Hinblick auf die beschriebene Leistung von dem SHI vor oder während der Durchführung des Seminars dann vorgenommen werden, wenn die Änderung oder die Abweichung zweckmäßig ist und soweit diese das Seminar in seinem Kern nicht völlig verändert. Das SHI ist berechtigt, den vorgesehenen Referenten im Bedarfsfalle durch andere, gleich qualifizierte Personen zu ersetzen. Wesentliche Änderungen oder Abweichungen werden den Teilnehmern unverzüglich mitgeteilt. Als wesentlich gelten insbesondere solche Änderungen, die sich auf den Ort und die Zeit der Seminardurchführung beziehen.

d. Buchung des Seminars und Vertragsschluss
Die Buchung des Seminars erfolgt über den Internetauftritt des SHI, Anmeldeformular oder per Email, anhand der unverbindlich angegebenen Termine auf der Website der SHI. Die Buchung durch den Kunden stellt ein verbindliches Angebot dar. Die Durchführung des Seminars ist von der schriftlichen Bestätigung durch das SHI abhängig. Die Bestätigung führt zum Vertragsschluss und löst die Zahlungspflicht des Kunden aus. Die Bestätigung ist abhängig von den vorhandenen Teilnahmeplätzen der betreffenden Schulung und dem Erreichen der Mindestteilnehmerzahl von in der Regel 6 Personen. Es sei denn es ist in der jeweiligen Seminarbeschreibung anders angegeben. Bei einem Seminar mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Plätze in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen bei dem SHI vergeben. Darüberhinausgehende Anmeldungen werden auf einer Warteliste platziert. Dies wird unverzüglich per E-Mail kommuniziert. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann das SHI das Seminar ersatzlos und ohne Auslösung einer Schadensersatzpflicht absagen. Das SHI behält sich jedoch vor, das Seminar auch mit weniger als der angekündigten Teilnehmerzahl durchzuführen. Die sich allein daraus ergebenen Änderungen des Seminars stellen keine einen Schadensersatz begründenden Umstände dar. Ein Seminar kann nicht auf mehrere Kunden verteilt werden und ist auch ohne vorherige Zustimmung seitens SHI nicht abtretbar. Auch eine Teilbuchung mit Preisminderung ist grundsätzlich nicht möglich, außer im Seminarprogramm wird diese Möglichkeit ausdrücklich benannt.

e. es gilt der § 22 für das Widerrufsrecht
Widerrufsrecht für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen Verbrauchern steht bei Fernabsatzverträgen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

f. Vergütung, Fälligkeit und Zahlungsbedingungen
Das Seminar-Angebot vom SHI ist freibleibend und unverbindlich. Dies gilt insbesondere für Preisangaben und Seminartermine. Gegenstand des jeweiligen Auftrags ist die Durchführung des gebuchten Seminars oder sonstiger vereinbarter Leistungen, nicht jedoch ein bestimmter Erfolg. Nach erfolgter Buchungsbestätigung durch das SHI sind 50% der Seminargebühr sofort fällig. Die restlichen 50% sind 6 Wochen vor Beginn fällig. Sollte dieser Zahlungseingang nicht erfolgen, wird der Kunde zur Zahlung aufgefordert. Ergeben sich nach Vertragsabschluss Zweifel an der Kreditwürdigkeit des Kunden, ist das SHI berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Mangelnde Kreditwürdigkeit gilt als gegeben, wenn der Kunde eine fällige Forderung trotz Erinnerung nicht bezahlt. In dem Fall des Rücktritts kann das SHI den Platz neu vergeben. Die Zahlung erfolgt per Überweisung an das Bankkonto:

Christiana Schweizer

Sparkasse Pforzheim-Calw

Kontoinhaber: Christiana Schweizer

IBAN DE45 6665 0085 0008 0728 92

BIC PZHSDE66XXX

Jeweils unter Angabe des Namens und des mitgeteilten Verwendungszwecks. Andere Zahlungsweisen bedürfen der Abstimmung mit dem SHI und der Schriftform. Verpflegungs-, Reise-, Übernachtungs- und sonstige Kosten sind nicht im Seminarpreis enthalten, soweit nicht anders in Schriftform vereinbart. Abhängig vom jeweiligen Tagungsort, der wiederum von der Gruppengröße abhängt, können zusätzliche Verpflegungspauschalen der jeweiligen Tagesstätte anfallen, die dann von den Seminarteilnehmern separat selbst gebucht und entrichtet werden müssen. Wir bitten um Verständnis, dass ab einer bestimmten Gruppengröße die Seminare in Tagungsstätten stattfinden, wo keine Selbstverpflegung möglich ist. Der Kunde hat die vertraglich vereinbarten Seminargebühren und -Kosten vollständig zu entrichten, auch wenn einzelne Seminarveranstaltungen, gleich aus welchem Grunde, von ihm versäumt werden. Inhaltliche und / oder organisatorische Änderungen und Abweichungen wie beschrieben, berechtigen ebenfalls nicht zur Herabsetzung der vereinbarten Seminargebühr. Gerät der Kunde mit Zahlungen in Verzug, sind die Forderungen des SHI in gesetzlicher Höhe zu verzinsen. Unberührt bleibt das Recht des SHI, einen höheren Schaden nachzuweisen und geltend zu machen. Der Kunde ist berechtigt, nachzuweisen, dass dem Anbieter kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Bei in Kombination gebuchten Seminaren wird die Seminargebühr als Ganzes berechnet, die Fälligkeit bestimmt sich nach dem Starttermin des ersten Seminars.

g. Ratenzahlung von Seminaren
In Ausnahmefällen gewähren wir auf Anfrage auch Ratenzahlungen. Ein rechtlicher Anspruch auf Ratenzahlung besteht grundsätzlich nicht. Bei Ratenzahlung gewähren wir keinerlei Rabatte. Die Kurse, insbesondere die Komplettausbildungen, werden dann wie bei einer Einzelkursbuchung berechnet und wir erheben zusätzlich einen individuellen Aufschlag, je nach Laufzeit. Indem eine Wunschrate online gewählt wird, wird der Einzelbuchungspreis akzeptiert. Das jeweilige Angebot muss vom Kunden per E-Mail nochmals bestätigt werden. Die erste Rate ist sofort mit der Kursbuchung fällig. Bei Ratenzahlung gewähren Sie uns ferner eine Einzugsermächtigung von Ihrem Konto per Lastschriftverfahren. Der Einzug der Raten erfolgt im monatlichen Rhythmus. Alle Zertifikate, der von der Ratenzahlung betroffenen Kurse, werden den Teilnehmern erst nach vollständiger Bezahlung aller Raten zugesandt. Bei Zahlungsverzug ist eine weitere Teilnahme an noch laufenden Kursen ausgeschlossen.

h. Seminarablauf, Absagen/Verschieben von Veranstaltungen, Vortragsinhalte
Alle Seminare entsprechen dem im individuellen Angebot festgehaltenen Umfang und Inhalt, vorbehaltlich notwendiger Änderungen organisatorischer oder inhaltlicher Art, soweit diese den Gesamtcharakter der Veranstaltung nicht wesentlich verändern. Falls notwendig, kann das SHI den zunächst vorgesehenen Referenten und / oder Seminarleiter durch gleichqualifizierte Personen ersetzen. Der Kunde hat keinen Anspruch auf die Auswahl eines bestimmten Referenten / Seminarleiters. SHI ist berechtigt, aus Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, insbesondere bei Nichterreichen der geforderten Teilnehmerzahl oder bei Erkrankung des Seminarleiters, Seminarveranstaltungen abzusagen oder zu verschieben. Der Kunde wird unverzüglich in Textform benachrichtigt. Bei Erkrankung des Seminarleiters ohne Möglichkeit rechtzeitig für Ersatz zu sorgen, hat das SHI das Recht, das Seminar auf einen Ersatztermin zu verschieben. Fällt ein Seminar ersatzlos aus, werden dem Kunden bereits geleistete Teilnahmegebühren rückerstattet. Der Kunde hat keine weitergehenden Ansprüche gegen das SHI insbesondere nicht auf Schadensersatz. Dies gilt insbesondere auch für bereits durch den Kunden getätigte Buchungen für Übernachtungen. Es liegt im Ermessensbereich des Teilnehmers nur stornierbare Unterkünfte zu buchen. Sollte es dem SHI nicht möglich sein, geeignete Räume für die Ausbildung zur Verfügung zu stellen, kann die Buchung seitens des SHI storniert werden. Die Seminargebühren werden in dem Fall vollständig erstattet. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch wird daraus nicht begründet, wenn SHI hier nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig handelt. SHI rät dem Kunden an bei Buchung der Anreise oder eines Hotels eine entsprechende Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Seminarveranstaltungen werden von den Seminarleitern sorgfältig und gewissenhaft vorbereitet und durchgeführt. Das SHI bemüht sich stets um Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Seminarunterlagen und Durchführung der Seminare.

i. Teilnahme
Das Erreichen eines Teilnahme Zertifikates ist nur möglich, wenn der Kunde die gesamte Seminarveranstaltung durchgehend besucht. Das Erreichen eines Qualitäts-Zertifikates, nach abgelegter Prüfung, ist nur möglich, wenn alle Übungen sorgfältig, gewissenhaft und dem SHI Standard entsprechend durchführt wurden. Der Kunde ist verpflichtet, bei der Beseitigung von eventuell auftretenden Leistungsstörungen mitzuwirken. Insbesondere ist er verpflichtet, Beanstandungen unverzüglich zu melden, damit sofortige Abhilfe geleistet werden kann. Mit der Anmeldung zum Seminar stimmt der Kunde der temporären Aufzeichnung von Sitzungen zu. Dies geschieht aus Sicherheitsgründen, um mögliche Verfehlungen von Seminarteilnehmern während der Übungen festzuhalten, da der Referent hier nicht immer anwesend sein kann. Die Aufzeichnungen werden nach Kursende wieder gelöscht. Es besteht kein Anspruch auf eine Kopie der Aufzeichnung seitens der Seminarteilnehmer. Der Kunde ist verpflichtet, die am Seminarort geltenden Sicherheits-, Ordnungs- und Unfallverhütungsvorschriften einzuhalten und diesbezüglich den Anweisungen des Seminarleiters zu folgen. Um den Kunden einen optimalen Lernerfolg zu ermöglichen, ist es wichtig, dass grundsätzliche Regeln, wie z.B. Pünktlichkeit oder Respekt anderen Teilnehmern gegenüber, aufgestellt werden. Diese Regeln werden zu Beginn des Seminares erläutert. Sollte das Verhalten eines Kunden nicht den zuvor vereinbarten Regeln entsprechen oder sollte er anderweitig stören, kann der Seminarleiter jederzeit einen Kunden vom Seminar ausschließen. Der Ausschluss ist ohne vorherige Ermahnung möglich. Dieser Kunde hat keinen Anspruch auf Schadensersatz und zahlt 100% der Seminargebühren. Sollte durch das Verhalten des Kunden dem SHI oder einem anderen Kunden ein Schaden entstanden sein, haftet der schädigende Kunde für den entstandenen Schaden. Nach erfolgreicher Beendigung des Seminars erhält der Kunde ein entsprechendes Zertifikat über die Teilnahme an dem Seminar. Ein rechtlicher Anspruch auf ein Zertifikat besteht nicht. Es besteht kein Anspruch auf Schadensersatz bei nicht Erreichung der Bedingungen eines Teilnahme Zerifikates oder bei unzureichend erbrachter Leistung während der Prüfung für ein Qualitäts-Zertifikat.

j. Nichtteilnahme und Rücktritt/Stornierung
Versäumt der Kunde das komplette Seminar oder einzelne Tage, hat er keinen Anspruch auf Ersatz der versäumten Termine oder Regress gegen SHI. Ein kostenloser Rücktritt oder eine kostenlose Stornierung ist bis 45 Tage vor dem Beginn des Seminares möglich. Der Rücktritt bzw. Storno hat in Textform zu erfolgen und ist an:

SCHWEIZER HYPNOSE / SHI

Christiana Schweizer

Postfach 13 01 30

D – 75136 Pforzheim

info@schweizer-hypnose.com

zu richten. Er wird per E-Mail durch das SHI bestätigt. Zur Fristeinhaltung ist das rechtzeitige Absenden ausreichend. Es fallen folgende Stornokosten an:

45 Tage vor Beginn des Seminars: kostenlos

22 Tage bis 44 Tage vor Beginn des Seminars: 50% der gebuchten Leistungen

0 – 21 Tage vor Beginn des Seminars: 100% der gebuchten Leistungen. Jeweils bezogen auf den ersten Tag der gebuchten Schulung. Der Kunde kann freiwillig eine Seminarrücktrittsversicherung abschließen, was vom SHI empfohlen wird.

k. Urheberrecht und Nutzungsrechte
Dem SHI verbleiben alle urheberrechtlichen Nutzungsrechte an den überlassenen Schulungsunterlagen. Die Unterlagen dürfen nicht zur Weitergabe an Dritte vervielfältigt werden, ausgenommen ist die Vervielfältigung von Programmen zum Zwecke der Datensicherung. Der Kunde darf sich ein Vervielfältigungsstück nur anfertigen und für ausschließlich eigene Zwecke verwenden, wenn sein Original infolge von Beschädigung oder Zerstörung nicht mehr verwendbar ist. Gedruckte Unterlagen dürfen – auch auszugsweise – nicht nachgedruckt oder nachgeahmt werden. Die Materialien sind mit internen Schlüsseln auf den Kunden identifizierbar. Insbesondere eine Veröffentlichung im Internet oder in öffentlichen Medien verstößt gegen die Urheberrechte des SHI und führen zur gerichtlichen Verfolgung.

l. es gilt der §26 Datenschutzerklärung

m. Haftung
Das SHI haftet als Veranstalter für Personen- und Sachschäden, die während den Seminarveranstaltungen entstehen bzw. entstanden sind, nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des SHI. Das SHI haftet als Veranstalter grundsätzlich nicht für Personen- und Sachschäden, die vor, während oder nach den Seminarveranstaltungen entstehen bzw. entstanden sind. Ein Versicherungsschutz für eingebrachte Gegenstände besteht seitens der SHI nicht. Jeder Kunde haftet selbst für verlorengegangene oder entwendete Sachen.

n. Mitgliedschaft in einer unserer Forschungsgruppen
Das SHI bietet Absolventen von Prüfung I und II die Möglichkeit, nach den Bedingungen des SHI, Mitglied einer Forschungsgruppe zu werden und nach Abschluss von Prüfung III gegen Gebühr auf unserer Website als GRAND MASTER DER HYPNOSE gelistet zu werden. Ein rechtlicher Anspruch auf die Mitgliedschaft in einer unserer Forschungsgruppen und / oder eine Listung auf unserer Website als Mitglied besteht grundsätzlich nicht. Das SHI behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen, Absolventen von Prüfung I, II und III von der Mitgliedschaft in einer unserer Forschungsgruppen und / oder Listung auf unserer Website auszuschließen.

o. Listung als Absolvent auf unserer Website - Werbemöglichkeit
Das SHI bietet Absolventen von Prüfung I, II und III die Möglichkeit, nach den Bedingungen des SHI, gegen Gebühr auf unserer Website als Absolvent gelistet zu werden. Ein rechtlicher Anspruch auf eine Listung auf unserer Website als Absolvent besteht grundsätzlich nicht. Das SHI behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen, Absolventen von Prüfung i, II und III von der Listung auf unserer Website auszuschließen.

p. SHI Siegel zu Werbezwecken
Das jeweilige SHI Siegel, darf ausschließlich von unseren Kursteilnehmern, mit Abschluss der jeweiligen Prüfung I, II oder III und Überreichung eines Qualitäts-Zertifikates, zu Werbezwecken verwendet werden. Das SHI behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen, Absolventen unserer Kurse von der Verwendung unseres Siegels auszuschließen.

§28 Schlussbestimmungen
Ist der Kunde Kaufmann oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, so ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Pforzheim. Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGBs unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt. Es gilt deutsches Recht.  

§29 Gerichtsstand
Als Gerichtsstand gilt immer für beide Seiten Pforzheim. Es gilt deutsches Recht.

§30 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Vereinbarungen oder die AGBs insgesamt unwirksam sein oder werden,  so bleibt der Rest der AGBs davon unberührt bzw. es treten an Stelle der unwirksamen Vereinbarungen rechtsgültige Vereinbarungen, die der / den unwirksamen am nächsten kommen. Zusätzliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

§31 Haftungsausschluss
Rechtserklärung:
Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten, die sich hinter angegebenen Links, den dahinter stehenden Servern, weiterführenden Links, Gästebüchern und sämtlichen anderen sichtbaren und nicht sichtbaren Inhalten verbergen. Sollte eine der Seiten auf den entsprechenden Servern gegen geltendes Recht verstoßen, so ist uns dieses nicht bekannt. Auf entsprechende Benachrichtigung hin werden wir selbstverständlich den Link zu dem entsprechenden Server entfernen. 

Impressum1Über Uns1Download
Datenschutz 1 AGB 1 Rechtliches
copyright © 2018 by SCHWEIZER HYPNOSE

facebook instagram linkedin xing twitter