Kontakt | Datenschutzerklärung | AGB | Rechtlicher Hinweis | Impressum

Schweizer
SCHWEIZER HYPNOSE
INSTITUT 1 SEMINARE
HYPNOSELBSTHILFE JETZT
SEELENREISEN PROGRESSION
REGRESSION REINKARNATION
 
StartKontaktKostenKontras
 
 

SEMINARE

 
Preise Termine Anmeldung Feedback Seminare
Kurs1 Kurs2 Kurs3 Kurs4 Kurs5 Kurs6 Kurs7 Kurs8

Komplettausbildung Quereinstieg Selbst-Liebe PEW

Prüfung I Prüfung II Prüfung III Forschungsgruppe
 

Prozess der Ent-Wicklung Intensiv Training

Ein Intensiv Training Prozess der Entwicklung PEW kann nur mit allen 7 Terminen zusammenhängend gebucht und an diesen 7 Terminen zusammenhängend besucht werden.

Voraussetzung für die Buchung ist die Teilnahme an Kurs 4 Prozess der Ent-Wicklung.

Dieser Kurs setzt das erlernte Wissen aus Kurs 4 an einem beispielhaften Prozess der Ent-Wicklung in die Praxis um.

Ein Intensiv Training Prozess der Ent-Wicklung PEW, besteht aus insgesamt 19 Tagen. Diese werden auf 7 Termine (133 Zeitstunden) im Monatsrhythmus, wie folgt verteilt:

- PEW 1 - Konzept + Protokollerstellung (2 T)

- PEW 2 - 1. Klausur - Vergangenheit / Blockaden (3 T)

- PEW 3 - 2. Klausur - Konflikte / Tabus (3 T)

- PEW 4 - 3. Klausur - Vision (3 T)

- PEW 5 - 4. Klausur - Leitbild (3 T)

- PEW 6 - 5. Klausur - Strategie (3 T)

- PEW 7 - Unternehmens-Konzept / Prüfung (2 T)

Der 7. Termin beinhaltet die Prüfung zum "Prozess der Ent-Wicklung Master (SHI)".

Das ganzheitliche Unternehmenskonzept, das während der 7 Termine mit dem Strategie-Team (Teilnehmern) in Konsens erarbeitet wird, hat folgende Zukunftsausrichtung und Inhalte:
 
1.0. Ausgangslage
  1.1. Selbstverständnis
  1.2. Potentiale
  1.3. Engpass
2.0. Zielsetzung
  2.1. Quantitativ
  2.2. Strategische Lücke
  2.3. Leitbild, Credo, Vision
  2.4. Stellung zur Umwelt
3.0. Wachstum
  3.1. Wachstums-Schwelle
  3.2. Qualitativ, quantitativ
  3.3. Diversifikation, Konzentration
4.0. Produkt-Markt-Strategien
  4.1. Portfolio, Sortiment, Problemlösungen
  4.2. Zielgruppen, Kundenstruktur
  4.3. Absatzwege, Absatzmittler
  4.4. Absatzregionen, Absatzländer
  4.5. Basis-/ Einzelstrategien
  4.6. Absatzpolitisches Instrumentarium
  4.7. Segmentstrategien
5.0. Funktionsstrategien
  5.1. Innovation, Forschung+Entwicklung
  5.2. Produktion
  5.3. Qualität
  5.4. Absatz, Kunden, Markt, Mitbewerber
  5.5. Beschaffung
  5.6. Logistik
  5.7. Organisation, EDV, Information
  5.8. Personal, Führung, Ausbildung/Entwicklung
  5.9. Rechnungswesen, Berichtswesen, Finanzierung, Investitionen
6.0. Umsetzung
  6.1. Projekte, Maßnahmen
  6.2. Strategische Kosten
  6.3. Absatz, Umsatz
  6.4. Eckwerte Cash, Ergebnis
7.0. Absicherung
  7.1. Interne Risiko-Faktoren
  7.2. Externe Prämissen
  7.3. Strategischer Plan-Ist-Vergleich
  7.4. Sofortmaßnahmen
  7.5. Revisions-Regelung
  7.6. Verpflichtung, Vertraulichkeit
 

Der Veränderungs-Prozess verlangt neue Antworten, die in der Gliederung eines ganzheitlichen Konzepts schriftlich festgeschrieben werden. Das Management erhält wikungsvolle Werkzeuge und Konzepte für Systematik im Strategie-Prozess: Zeitgemäße Methoden von der Lagebeurteilung bis zur Strategie-Umsetzung.

Damit wird die Führung eines professionellen Strategie-Dialogs zur Problemlösung möglich: Es werden Handlungsoptionen entwickelt, prägnante Strategien formuliert und durchgesetzt.

Das Ergebnis eines Ent-Wicklungs-Prozesses ist ein im Strategie-Team erarbeitetes und vom gemeinsamen Konsens getragenes Strategie-Papier, das als Diamanten folgende Punkte schriftlich regelt:
 
1. Das Erkennen der derzeitigen und zukünftigen Erfolgs-Potentiale des Unternehmens, um den Wirkungsgrad ihrer Maßnahmen zur Nutzung dieser Potentiale zu verstärken.
2. Die Entwicklung einer quantitativen und qualitativen Zielsetzung für das ganze Unternehmen.
3. Das Erkennen und die Lösungen jener Probleme, die zurzeit und in Zukunft die Entfaltung der Erfolgs-Potentiale am meisten behindern (strategischer Engpass).
4. Die Verbesserung des Kundennutzen in den angestammten und/oder neuen Geschäftsfeldern und...
5. Der sofortige Beginn der Umsetzung des Konzepts, beginnend mit den ersten kleinen Schritten, um eine kontinuierliche Entwicklungs-Spirale in Gang zu setzen, die schon während des Prozesses die ersten überprüfbaren Erfolge zeitigt.

Weitere Informationen über einen Prozess der Ent-Wicklung erhalten Sie unter www.schweizer.diamonds.

Diese Ausbildung enthält auch einen Teil des Selbststudiums, wo diverse Literatur selbstständig durchgearbeitet werden muss.

Sie erhalten nach jedem Termin ein Teilnahme Zertifikat und nach Bestehen der Prüfung ein Qualitäts-Zertifikat.

Teilnahmebedingungen sind, eine Zusage, das Wissen zum Wohle der Klienten einsetzen zu wollen. Sie sollten zudem das 18. Lebensjahr vollendet haben und die Kontraindikationen für sich ausschließen können. Zudem sollten Sie Kurs 4 besucht haben.

Teilnehmeranzahl
Um eine Ausbildung sicher stellen zu können, in der auch vernünftig gegenseitig geübt werden kann, begrenzen wir die Teilnehmerzahl auf 9 Teilnehmer.

Preise, Termine und Anmeldung.

 

Impressum1Über Uns1Download
Datenschutz 1 AGB 1 Rechtliches
copyright © 2018 by SCHWEIZER HYPNOSE

facebook instagram linkedin xing twitter